Die Gefahr beim Verkauf mit Mängeln
Veröffentlicht am 
16.3.2020

Die Gefahr beim Verkauf mit Mängeln

Aufpolieren ja, aber bitte keine Mängel vertuschen:

Es ist richtig, dass eine saubere, frisch gestrichene und schön eingerichtete Immobilie bei guter Vermarktung im Normalfall den maximalen Verkaufserfolg bringt. Werden allerdings Mängel, wie zum Beispiel Feuchtigkeitsschäden oder technische Defekte, verdeckt oder verschwiegen, droht Ungemach:

Juristischer Ärger, Kaufpreisreduktion können die Folge sein – im Extremfall droht sogar eine teure Rückabwicklung des Kaufvertrages.

Um dies zu vermeiden und um Vertrauen zu schaffen, empfiehlt es sich, bereits von Beginn an transparent zu handeln. Ein guter Tipp dafür ist, die wirklichen Mängel bereits im Kaufvertrag genau zu definieren und festzuhalten.

Stefan Traut
Immobilienexperte der HNA
Inhaber Traut Immobilien
Icon Telefonhörer
Jetzt kostenfrei beraten lassen
0561 59861330
Diese Tipps könnten Sie auch interessieren...

Immobilienbewertung

Aktuelle Immobilienangebote

Immobilienbewertung
Aktuelle Angebote
Expertentipps
Referenzen
Unser Team
Kontakt
Icon Telefon
Anrufen
Icon E-Mail
E-Mail
Icon Telefon
Maps